Das Passivhaus/Altbausanierung mit PH-Technik

Mit dem Passivhaus wurde bereits zu Beginn der 90er Jahre ein Konzept entwickelt, das sich seitdem vieltausendfach bewährt hat. Das Passivhauskonzept ermöglicht es, mit einem Minimum an Heizkosten einen höheren Wärme- und Lüftungskomfort als bei üblichen Neubauten zu erreichen. Mittlerweile ist der Einsatz von Passivhaustechnik auch bei der Sanierung die beste Wahl.

Was macht ein Passivhaus aus?

  • Top- Fenster
  • besonders gute Wärmedämmung
  • wärmebrückenfreie Konstruktion
  • luftdichte Gebäudehülle
  • Komfortlüftung mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung
  • Sanierung mit zertifizierten Passivhauskomponenten

Merkmale eine Passivhauses

Wärmeschutz von Wänden, Dächern, Böden
Eine den gesamten Komfortbereich umfassende, geschlossene thermische Hülle muss alle Räume, deren Temperatur im Winter über 15 °C liegt, umschließen.
Wärmebrücken reduzieren
Wo möglich, sollte die dämmende Hülle nicht durchbrochen werden.
Dichtheit der Gebäudehülle
Die luftdichte Hülle muss das beheizte Volumen als vollständig geschlossene Fläche umgeben, ein Luftdichheitstest dient zur Überprüfung der Qualität.
Heizwärmebedarf für die Zertifizierung
Gebäude mit einem spezifischen Jahresheizwärmebedarf von weniger als 15 kWh/m2a können als Passivhaus zertifiziert werden. Bei sanierten Altbauten gilt der spezifische Jahresheizwärmebedarf von weniger als 25 kWh/m2a.

Passivhaus-Zertifizierung

Qualitätssicherung

Sie können die Qualität eines Passivhauses auch unabhängig zertifizieren lassen – damit Sie beim Bau Ihres Hauses auch gesicherte Qualität erhalten.

eza! ist als Zertifizierstelle beim Passivhaus Institut Darmstadt anerkannt. Hier erfahren Sie mehr zu zertifizierten Passivhäusern.

Aus Passivhaushandwerker wird Effizienzhaushandwerker
Egal ob Effizienzhaus oder der Spezialfall - Passivhaus: Alle energieeffizienten Häuser stellen an Ihre Handwerker extra hohe Ansprüche. Diese gewährleistet der zertifizierte Effizienzhaushandwerker ebenso wie der geprüfte Passivhaushandwerker. Beide Begriffe stehen für dieselben Fertigkeiten.